fbpx

Meine Vision: Die Work-Life-Love für alle

Gemeinsam erschaffen wir eine Welt, in der jeder Mensch seine Stärken kennt und nutzt, um seine Berufung und ein 100% erfülltes Leben zu leben.

Mein Leitbild: Die Positive Psychologie

Die Positive Psychologie wird oft mit „positivem Denken“ verwechselt. Die positive Psychologie ist ein junger Psychologiezweig, der sich damit beschäftigt, wie man das Wohlbefinden der Menschen auf wissenschaftliche Art und Weise vergrößern kann. Aus ihr stammt die Idee, sich Menschen nicht von der Frage zu nähern, wie ein Mensch geheilt werden kann, damit er wieder funktionstüchtig wird, sondern stattdessen die Fragen zu stellen: Was stärkt den Menschen? Wie kann das Wohlbefinden nachhaltig gesteigert und das volle Potential entfaltet werden?

 „Es geht nicht mehr nur darum, Schäden zu begrenzen – und von minus acht auf minus zwei der Befindlichkeitsskala zu kommen -, sondern wie wir uns von plus zwei auf plus fünf verbessern können.“ – Martin P. Seligman: Zeitschrift Psychologie heute, Juni 2000

Die Positive Psychologie hat es sich also zur Aufgabe gemacht, die positiven Seiten, Stärken und Fähigkeiten von Individuen und Gruppen zu erforschen und die im Menschen innewohnende Kraft freizusetzen.

Meine Haltung: Jeder Mensch hat einzigartige Stärken

Für mich bedeutet Coaching nicht, dich als Mensch zu reparieren, so dass du wieder „funktionierst“. Jeder Mensch hat seine einzigartigen Stärken – auch du. Diese Stärken hast du absichtlich, denn sie sind perfekt geeignet, um deine Berufung zu leben. Du bist in der Lage, dich selbst dorthin zu führen und dein Leben und Arbeiten mit Freude zu gestalten.

„Deine Stärken erkennst du nicht an Aktivitäten, in denen du gut bist. Stärken erkennst du an den Aktivitäten, die dich stärken. Eine Stärke zeigt sich darin, dass du dich vorher schon auf die Tätigkeit freust, währenddessen die Zeit wie im Flug vergeht und du dich danach erfüllt und zufrieden fühlst.“ – Marcus Buckingham, Britischer Autor, ehemaliger Vizepräsident des Gallup Instituts und Experte auf dem Gebiet der Mitarbeiterzufriedenheit

Meine Coaching Angebote unterstützen dich dabei, diese Stärken zu finden und in dein Leben zu integrieren.

 

Mein Antrieb: Jeder Mensch findet seinen Platz in der Welt

Aus meiner Sicht ist die Rechnung ganz einfach: Jeder Mensch kommt mit einer Aufgabe hier auf die Welt. Dafür bringt er seine angeborenen Stärken mit. Genau die ebnen den Weg, um alles mühelos zu erreichen, was für die Aufgabe wichtig ist. Ich nenne das dann die Work-Life-Love: Ein Leben und Arbeiten, das du liebst. Weil du dich angekommen fühlst – am richtigen Platz.

Wenn nun jeder Mensch seine Work-Life-Love lebt, kommen wir automatisch zu einer friedlichen Form des Zusammenlebens. Denn niemand schaut mehr auf den anderen, sondern lebt und arbeitet genau so, wie es für ihn richtig ist. Dieses freie und selbstbestimmte Leben und Arbeiten erschafft jeder selbst – ich unterstütze mit meinen Coaching Angeboten in verschiedener Form dabei, das im eigenen Leben anzuwenden. Im Interview mit dem Portal stellenanzeigen.de habe ich genau erzählt, was die Work-Life-Love ist. Du liest das Interview hier.

Ziel Nr. 5: Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen.

EIN OPTIMIST WEIGERT SICH NICHT DIE NEGATIVEN SEITEN EINER SITUATION ZUR KENNTNIS ZU NEHMEN, ER WEIGERT SICH LEDIGLICH SICH DIESEN ZU UNTERWERFEN.

Mein Beitrag: Sei du selbst die Veränderung, die du sehen willst

Für mich zählt: Wirkung erzielen! Daher unterstützen ich die Globals Goals for Sustainable Development:

Extreme Armut zu beenden, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen sowie den Klimawandel zu regulieren. Wenn diese Ziele erreicht werden können die Menschen weltweit friedlich und erfüllt zusammenleben. Mit meinem Tun sorge trage ich aktiv dazu bei, positive Veränderungen zu erzielen und die Global Goals for Sustainable Development bis zum Jahr 2030 zu erreichen.

„Hoffnungsträger verändern die Welt.“ – Rosi Gollman, Begründerin der Andheri Hilfe

Einen Teil meiner Arbeitszeit widme ich pro Bone sozialen Projekten: Hierfür halte ich Workshops für geflüchtete Menschen zusammen mit dem Verein Chancen e.V., begleite als Coach das Sommer Camp für Jugendliche aus Waisenhäusern in Litauen des Vereins Kinderdörfer in Litauen e.V. und unterstütze die Chancenstiftung e.V. in Frankfurt durch eine Unternehmenspatenschaft.

 

 

Scroll to Top